Wachhypnose

Eine Alternative zur Augen-zu-Hypnose: Wachhypnose

Mit Wachhypnose ist Hypnose mit einer anscheinend wachen Person gemeint. Durch gezielte Aufmerksamkeitsfokussierung entsteht ein kaum erkennbarer Trancezustand, der für innere Lösungsarbeit genutzt werden kann. Es wird meist keine formale Trance eingeleitet, geschieht also mitten im Gespräch. Dadurch ist sie von außen schwerer zu erkennen und kann schnell mit anderen Gesprächsformen verwechselt werden. Um mit den sehr feinen und wirklich wichtigen Signalen umgehen zu können braucht es eine geschulte Wahrnehmung. Wachhypnose eignet sich für alle die eine Alternative zur ritualisierten Augen-zu-Hypnose suchen. Auch bei medizinischen Operationen, die einen wachen Patienten erfordern ist sie hiflreich.

Der Klient behält dabei die Möglichkeit den Ablauf jederzeit zu kontrollieren. Er darf genau wissen was geschieht und welches Vorgehen vom Therapeuten beabsichtigt ist.

Sie kann ebenso effektiv, mitunter sogar wirksamer sein als andere Varianten von Hypnose.

 

Wachhypnose
Bewerten Sie diese Seite!
Kurzzeittherapie in Trance im Main-Kinzig-Kreis, Langenselbold